Aufregerthemen Schliessen

2. Bundesliga: HSV gibt Sieg in Dresden aus der Hand - Der Liveticker zum Nachlesen

In der 2. Bundesliga trennen sich Dynamo Dresden beim Start aus der Winterpause Unentschieden. Für den HSV ein kleiner Rückschritt auf dem Weg zum anvisierten Bundesliga-Aufstieg. Der Liveticker zum Nachlesen.

In der 2. Bundesliga trennen sich Dynamo Dresden beim Start aus der Winterpause Unentschieden. Für den HSV ein kleiner Rückschritt auf dem Weg zum anvisierten Bundesliga-Aufstieg. Der Liveticker zum Nachlesen.

Der Hamburger SV ist mit einem mageren 1:1 (1:0) bei Dynamo Dresden in das neue Zweitliga-Jahr gestartet. Das Team von Trainer Tim Walter verteidigte im engen Rennen um den Aufstieg zwar vorerst den dritten Tabellenplatz, kann im Laufe des Wochenendes aber von bis zu fünf Mannschaften überholt werden.

Robert Glatzel brachte den HSV kurz vor der Pause (37.) mit seinem zehnten Saisontor zunächst in Führung. Der Stürmer traf damit im dritten HSV-Spiel in Folge. Christoph Daferner (61.) glich in der zweiten Hälfte aus. Schon im Hinspiel hatten sich beide Teams 1:1 getrennt.

Der HSV wartete geduldig ab und schlug bei der ersten guten Chance eiskalt zu. Nach einem Konter kam Glatzel etwas glücklich an den Ball und traf per Heber. Nach der Pause vergab er die Chance zum zweiten Tor (49.), ehe Dynamo für seinen Aufwand belohnt wurde. Daferner stand bei einer Flanke am langen Pfosten goldrichtig und köpfte ein.

2. Bundesliga: Dynamo Dresden - Hamburger SV 1:1 - Das Spiel im Stenogramm Dynamo Dresden vs. Hamburger SV 1:1 (0:1) Tore 0:1 Glatzel (37.), 1:1 Daferner (61.) Aufstellung Dresden Broll - Akoto, Ehlers, Sollbauer, Löwe - Stark - Borello (71. Will), Kade (90.+2. Giorbelidze) - Drchal (71. Batista-Meier), Daferner, Königsdörffer (82. Mörschel) Aufstellung HSV Heuer Fernandes - Gyamarah, Vuskovic, Schonlau, Heyer - Meffert - Reis, Kinsombi (68. Jatta) - Kittel, Glatzel (79. Kaufmann), Alidou (85. Wintzheimer) Gelbe Karten Borello (31.), Sollbauer (73.) / - 2. Bundesliga: Dynamo Dresden vs. HSV 1:1 - Der Liveticker zum Nachlesen

Fazit: Letztlich also werden die Punkte zwischen der SG Dynamo Dresden und dem Hamburger SV geteilt. Alles in allem geht das 1:1 vor 1.000 zugelassenen Zuschauern im Rudolf-Harbig-Stadion in Ordnung. Zunächst waren die Hausherren die bessere Mannschaft, versäumten es aber, sich für den enormen Aufwand zu belohnen. Die effizienten Hamburger kamen mit ihrem ersten Torschuss gleich zum Erfolg. Nach der Pause erlangten die Gäste zunehmend mehr Spielanteile, wussten damit allerdings wenig anzufangen. Nun kamen die Sachsen etwas unverhofft zum Torerfolg und glichen aus. Im weiteren Verlauf deuteten beide Mannschaften an, mehr zu wollen, kamen allerdings kaum über Ansätze hinaus. Letztlich schien man hier wie da zufrieden mit dem Remis zu sein.

Dynamo Dresden vs. HSV: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - Abpfiff

90.+2.: Aufseiten der Schwarz-Gelben hat Julius Kade Feierabend, wird ersetzt durch Guram Giorbelidze. Mit den Spielerwechseln sind wir für heute durch.

Dynamo Dresden vs. HSV: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - Wechsel Dresden

90.: Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Zwei Minuten soll es noch obendrauf geben.

90.: Oliver Batista-Meier tritt einen Freistoß von der linken Seite in den Sechzehner. Michael Sollbauer legt per Kopf ab - aber nicht füpr einen Mannschaftskollegen. Hamburgs Sebastian Schonlau geht daziwschen und klärt.

86.: Manuel Wintzheimer bringt gleich eine Flanke an, die Bakery Jatta per Kopf verlängert. Die Kugel landet oben auf dem Tornetz.

85.: Aufseiten der Gäste räumt Faride Alidou das Feld. Dafür darf Manuel Wintzheimer die Schlussphase bestreiten.

Dynamo Dresden vs. HSV: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - Wechsel HSV

85.: Nach fast einer halben Stunde kommen die Hamburger mal wieder zum Torabschluss. Den Rechtsschuss von Sonny Kittel aufs rechte ober Eck pariert Kevin Broll mit der rechten Hand.

84.: Aktuell schaut es nicht so aus, als wolle eine der beiden Mannschaften sonderlich viel für mehr als einen Zähler riskieren. Den Teilerfolg möchte offenbar niemand aufs Spiel setzen.

82.: Vor offiziell 1.000 Zuschauern verlässt Ransford-Yeboah Königsdörffer den Rasen, den dafür Heinz Mörschel betritt.

Dynamo Dresden vs. HSV: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - Wechsel Dresden

79.: Jetzt bringt Tim Walter einen frischen Mittelstürmer. Der heißt Mikkel Kaufmann und ersetzt Robert Glatzel.

Dynamo Dresden vs. HSV: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - Wechsel HSV

77.: In Sachen Ballbesitz sind die Hamburger inzwischen bei gut 60 Prozent. Zumindest dieser Wert spricht für die Gäste. Ansonsten haben die Gastgeber das Sagen - mit 17:7 Torschützen und mehr gewonnen Zweikämpfen - auch wenn sich die Zahlen hier etwas angenähert haben.

75.: Nach wie vor spielt auch der HSV mit. Allerdings kommen die Jungs von Tim Walter seit nun fast 20 Minuten nicht mehr zum Abschluss.

73.: Wegen eines Fouls an Faride Alidou holt sich Michael Sollbauer seine fünfte Gelbe Karte ab und wird am kommenden Spieltag gesperrt fehlen.

Dynamo Dresden vs. HSV: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - Gelbe Karte für Sollbauer

72.: Wiederholt taucht Ransford-Yeboah Königsdörffer rechts in der Box auf, diesmal bedient von Paul Will. Der Winkel für den Rechtsschuss gestaltet sich ungünstig. Im Fallen ist da kein Vorbeikommen an Daniel Heuer Fernandes. Doch die Schwarz-Gelben haben jetzt ihre Aktionen, wollen mehr als nur einen Punkt.

71.: Nun schreitet auch Alexander Schmidt zur Tat, bringt einen Neuzugang für den anderen. Vaclav Drchal macht Platz zugunsten von Oliver Batista-Meier. Zugleich wird bei den Hausherren Brandon Borrello durch Paul Will ersetzt.

Dynamo Dresden vs. HSV: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - Doppelwechsel Dresden

69.: Erneut kommt Dynamo gefährlich zum Abschluss. Rechts in der Box visiert Ransford-Yeboah Königsdörffer mit dem rechten Fuß das kurze Eck an. Daniel Heuer Fernandes lenkt das Geschoss am Torwinkel vorbei. Die nachfolgende Ecke der Sachsen bringt nichts ein.

68.: Dann greift erstmals einer der Trainer aktiv ein. Tim Walter nimmt David Kinsombi aus dem Spiel. Dafür kommt Bakery Jatta, bei dem es angesichts von Trainingsrückstand nach einer Corona-Infektion noch nicht für 90 Minuten reicht.

Dynamo Dresden vs. HSV: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - Wechsel HSV

66.: Nun versucht der HSV, das Spiel wieder an sich zu reißen. Mehr als Ballbesitz kommt dabei nicht raus. Und die Hanseaten erlauben sich immer wieder leichte Ballverluste, die den Gästen das Leben schwer machen.

63.: Christoph Daferner sucht gleich noch einmal den Abschluss. Eine Flanke von Chris Löwe köpft der nun neunfache Saisontorschütze links am Gehäuse von Daniel Heuer Fernandes vorbei.

62.: Wie der HSV im ersten Durchgang so kommt nun auch die SGD etwas aus dem Nichts zum Torerfolg. Über das gesamte Spiel gesehen, geht das Remis durchaus in Ordnung - auch wenn die Gäste zuletzt die bessere Mannschaft waren.

61.: Tooooor! SG DYNAMO DRESDEN - Hamburger SV 1:1. Erst jetzt kommt der Aufsteiger mal wieder in die Gänge, zeigt einen zielgerichteten Angriff mit klugen Spielverlagerungen. Ransford-Yeboah Königsdörffer passt links in die Box zu Julius Kade. Dessen gute Flanke landet halbrechts am Torraum bei Christoph Daferner, der aus fünf Metern unbedrängt einköpft.

Dynamo Dresden vs. HSV: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - Tor für Dresden

59.: Dynamo hat so ein wenig den Faden verloren. Offensiv kommen die Schwarz-Gelben kaum noch zur Geltung, können dem Gegner mit ihrer Aggressivität auch nicht mehr so zu setzen. Irgendetwas müssen sich die Hausherren einfallen lassen.

57.: Derzeit bekommen die Gäste das Geschehen in den Griff. Dank der spielerischen Qualitäten gelangen die Hamburger jetzt regelmäßig in den Strafraum. Dort schießt unter anderem Sebastian Schonlau aus der Drehung mit dem rechten Fuß, wird aber abgeblockt.

55.: Auf der rechten Seite setzt sich Faride Alidou gut durch, vernascht Kevin Ehlers, der auf dem Hosenboden landet. Im Sechzehner muss der Flügelstürmer mehr draus machen, legt sich stattdessen den Ball im entscheidenden Moment zu weit vor. Daher kann Michael Sollbauer doch noch klären.

51.: Nun spielen es die Sachsen mal zu Ende. Nach einem Zuspiel von Brandon Borello zieht Julius Kade halblinks in der Box mit dem linken Fuß ab. Den Flachschuss aufs kurze Eck hält Daniel Heuer Fernandes sicher.

51.: Auf der Gegenseite versucht sich Vaclav Drchal. Der tschechische Neuzugang bringt seinen Schuss nicht annähernd aufs Tor. Der Ball landet letztlich im Seitenaus.

49.: Und wenn dann der HSV mal etwas unternimmt, lassen sich dabei unübersehbar spieltechnische Fähigkeiten erkennen. Das führt zu einem Eckstoß. In dessen Folge kommt Robert Glatzel halbrechts in der Box zum Rechtsschuss. Der Ball aus etwa zwölf Metern rollt haarscharf am langen Pfosten vorbei.

48.: Auch zu Beginn der zweiten Hälfte ist Dynamo bemüht, sich ums Spiel verdient zu machen. Doch richtig viel Gefahr strahlen die Sachsen nicht mehr aus.

46.: Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

Dynamo Dresden vs. HSV: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - Beginn 2. Halbzeit

Halbzeit: Nach 45 Minuten liegt die SG Dynamo Dresden gegen den Hamburger SV mit 0:1 zurück. Angesichts des Spielverlaufs ist das eher unverdient, denn die Hausherren waren die lange Zeit bessere Mannschaften (10:3 Torschüsse), wirkten bissig und gingen immer wieder früh und aggressiv drauf. Das wirkte sich in einer positiven Zweikampfbilanz aus. Doch in dieser Form konnten die Sachsen das nicht dauerhaft praktizieren. Mitte der ersten Hälfte mussten die Schwarz-Gelben verschnaufen. Das brachte den HSV besser ins Spiel. Doch ehe die Gäste mal zielstrebig wurden, vergingen fast 37 Minuten. Doch dann fand der erste Torschuss gleich den Weg ins Netz.

Dynamo Dresden vs. HSV: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - Halbzeitpfiff

45.: Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Eine Minute soll es noch obendrauf geben.

44.: Jetzt schüttelt Dynamo das Negativerlebnis ab, erlangt zumindest erst einmal wieder Spielanteile. Darüber lässt sich eventuell wieder etwas Sicherheit zurückerlangen.

42.: Nach einem Ballverlust von Chris Löwe werden die Hanseaten gleich noch einmal gefährlich. Faride Alidou setzt halblinks in der Box Sonny Kittel ein, dessen Linksschuss Kevin Broll nach vorn abwehrt. Der Nachschuss ist für Alidou schwer zu nehmen und fliegt deutlich über die Kiste.

38.: Nicht zu glauben, gleich der erste Hamburger Torschuss sitzt. Und Dynamo steht bei all dem Aufwand plötzlich mit leeren Händen da. Welche Wirkung wird dieser Rückschlag beim AUfsteiger haben?

37.: Tooooor! SG Dynamo Dresden - HAMBURGER SV 0:1. Dann wird ein Schuss von Königsdörffer abgeblockt. Die Gäste starten einen zügigen Gegenangriff, der über Sonny Kittel läuft. Dieser spielt diagonal in den Sechzehner. Auf halbrechts nimmt Robert Glatzel den Ball sauber an und haben die Pille aus etwa sieben Metern gefühlvoll über den heraustürzenden Kevin Broll in die Maschen.

Dynamo Dresden vs. HSV: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - Tor für den HSV

35.: Jetzt ziehen die Hausherren mal wieder einen guten Angriff auf. Zunächst wird Christoph Daferner noch beim Schussversuch abgeblockt. Kurz darauf zieht Brandon Borrello rechts ind er Box auf. Inzwischen befidnet sich Daferner in der Schussbahn, steht dem Ball eher im Weg, als er damit zielgerichtret etwas anfangen kann.

31.: Die anschließende sächsische Ecke bringt nichts ein. Vielmehr zeigen sich dann wieder die Hamburger, deren Angriff über Faride Alidou von Brandon Borrello gestoppt wird. Für das taktische Foul hält Schiedsrichter Nicolas Winter die erste Gelbe Karte des Abends bereit.

Dynamo Dresden vs. HSV: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - Gelbe Karte für Borello

30.: Mehr als zehn Minuten mussten für ohne Torschussversuch auskommen, dann sucht Julius Kade über links den Weg in den Strafraum. Eine Anspielstation findet sich nicht, also probiert es der Mittelfeldspieler aus ungünstigem Winkel selbst und scheitert an Daniel Heuer Fernandes.

28.: Von der rechten Seite flankt Mario Vuskovic. Der Ball segelt aufs Tor zu und wird von Kevin Broll sicher heruntergepflückt. Als Torschuss aber können wir das wahrlich nicht werten. Das werden die Statistiker hoffentlich genauso sehen.

26.: Trotz der leicht erhöhten Anteilnahme an dieser Partie fehlt uns noch jeglicher Torschussversuch des HSV. Zumindest halten die Norddeutschen das Geschehen aktuell besser vom eigenen Sechzehner fern.

24.: Über die rechte Seite spielen sich die Hamburger in den Sechzehner. Dort aber kann sich Robert Glatzel gegen Yannick Stark nicht behaupten, gerät ins Straucheln und der Ball rollt ins Toraus.

22.: Aus dem rechten Halbfeld tritt Sonny Kittel einen Freistoß für den HSV. Doch auch dieser wird eine problemlose Beute der Dynamo-Defensive.

21.: Jetzt läuft der Ball mal ganz ordentlich durch die Reihen der Gäste. Jan Gyamerah flankt dann von der rechten Seite, findet aber nur einen Dresdner Kopf.

18.: Auch wenn der HSV inzwischen ein wenig aktiver am Spiel teilnimmt, bleiben die Hausherren die klar bessere Mannschaft. Mutig gegen die Schwarz-Gelben imemr wieder ganz früh drauf, betreiben eine Menge Aufwand.

16.: Viel mehr starten die Dynamos einen Gegenangriff. Aus großer Distanz möchte Brandon Borrello, der zweite Dresdner Masken-Mann neben Sollbauer, Daniel Heuer Fernandes überraschen. Dieser eilt schnell zurück und kann den Ball dann sogar mit dem Fuß annehmen.

15.: Jetzt erarbeiten sich die Hanseaten tatsächlich ihre erste Ecke. Nach der kurzen Ausführung spielt Sonny Kittel von links flach zu David Kinsombi. Dieser möchte an der Grundlinie durch. Seinen flachen Ball wehrt Kevin Broll ab. Es gibt einen weiteren Eckstoß, der nichts einbringt

13.: Bei einer sächsischen Standardsituation befindet sich Michael Sollbauer im Abseits, prallt dann noch mit dem Kopf gegen den Schädel von Mario Vuskovic. Beide aber berappeln sich schnell, und können ohne das Eingreifen der medizinischen Abteilungen weitermachen.

12.: Permanent bekommt der HSV Druck, kann sich so überhaupt nicht entfalten. Da bleibt die Frage, wie lange die Sachsen das in der Form durchhalten können.

10.: Jetzt bemühen sich die Gäste um ein paar Spielanteile, zeigen sich auch mal in des Gegenrs Hälfte. Noch lässt sich da keinerlei Konstruktivität erkennen.

8.: Heuer Fernandes wird im Aufbauspiel extrem eingebunden. Die Hamburger wollen alles spielerisch lösen. Mitunter wirkt das überaus riskant. Gegen die aggressiven Dresdener könnte das irgendwann schiefgehen.

5.: Rechts in der Box feuert Michael Akoto mit dem rechten Fuß. Dieser Versuch gerät zu hoch und erfordert kein Eingreifen von Daniel Heuer Fernandes.

4.: Daniel Heuer Fernandes spielt den Ball zu ungenau nach vorn. Dresden erobert den Ball umgehend zurück. Brandon Borrello legt in Strafraumnähe mit der Hacke ab. Aus leicht nach links versetzter Position zieht Yannick Stark ab. Dessen Rechtsschuss blockt der HSV-Keeper ab.

4.: Bislang spielt nahezu ausnahmslos die SGD und wird zum Dauergast in der gegnerischen Hälfte. Der HSV bekommt noch gar kein Fuß auf den Boden.

2.: Lohn der anfänglichen Bemühungen ist ein erster Eckball. Von der rechten Seite tritt Chris Löwe die Kugel hoch in den Sechzehner. Die Hamburger bringen das Spielgerät aus dem Sechzehner, aber nicht weit genug. Dynamo versucht, gleich nachzusetzen, kommt aber wieder nicht durch.

1.: Umgehend legen die Gastgeber den Vorwärtsgang ein, gelangen gleich in den Sechzehner. Dort aber stockt der Angriff, eine Abschlusshandlung bleibt aus.

1.: Soeben ertönt der Anpfiff, die Hausherren stoßen an. Bei feuchtkalten drei Grad sind Niederschläge im Spielverlauf nicht ausgeschlossen. Immerhin dürfen laut neuester Bestimmungen immerhin 1.000 Zuschauer im Rudolf-Harbig-Stadion dabei sein.

Dynamo Dresden vs. HSV: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - Anpfiff

Vor Beginn: Kurz vor Spielbeginn blicken wir auf das Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Nicolas Winter. Einen Tag vor seinem 30. Geburtstag kommt der Referee zum 24. Einsatz im deutschen Fußball-Unterhaus. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Patrick Schwengers und Roman Potemkin. Als vierter Offizieller fungiert Steven Greif.

Vor Beginn: Dynamo fing sich vor Weihnachten eine schmerzhafte 0:3-Pleite bei Schlusslicht Ingolstadt ein, nachdem eine Woche zuvor in Aue mit 1:0 gewonnen wurde. Zu Hause feierten die Sachsen zuletzt zwei Heimsiege - gegen Karlsruhe (3:1) und Düsseldorf (1:0). Letztmals das Nachsehen hatte man auf heimischer Wiese Ende Oktober gegen Sandhausen (0:1).

Vor Beginn: Aktuell stehen die Rothosen bei zwei Begegnungen ohne Niederlage. Allerdings handelte es sich dabei um Heimspiele gegen Rostock (3:0) und Schalke (1:1). Ihr letztes Gastspiel verloren die Hamburger in Hannover mit 0:1. Und da es zuvor in Karlsruhe ein 1:1 gab, wartet der HSV seit Mitte Oktober (2:1 in Paderborn) auf einen Auswärtssieg.

Vor Beginn: Bei Partien im Rudolf-Harbig-Stadion wird in aller Regel mit Toren gegeizt. Lediglich 18 sind hier in dieser Saison gefallen. Sechs davon kassierte Dynamo. Zu Hause hat einzig der FC St. Pauli weniger Gegentreffer hinnehmen müssen (fünf). Passenderweise fielen in Auswärtsspielen des HSV auch nur 19 Tore, was uns mit Blick auf die heutige Partie etwas mit Sorge erfüllt. Die Hamburger Defensive also steht in der Fremde stabil. Die acht Gegentreffer werden einzig von Paderborn unterboten (sieben).

Vor Beginn: Am heutigen Freitag wird in der 2. Liga der Spielbetrieb nach der knapp vierwöchigen Winterpause wiederaufgenommen. Dabei empfängt der Tabellenelfte den Dritte. Allein daraus werden die Ansprüche beider Vereine ersichtlich. Für den gastgebenden Aufsteiger geht es um den Klassenerhalt. Aktuell sprechen für die Sachsen fünf Punkte Polster zum Abstiegsrelegationsplatz. Der direkte Gang zurück in die 3. Liga ist momentan noch drei Zähler weiter entfernt. Auf der Gegenseite möchte der einstige Bundesliga-Dino alsbald zurück ins Oberhaus, hat aber drei punktgleiche Konkurrenten im Nacken. Und um sich den Umweg über die Relegation zu ersparen, müssten die Hanseaten fünf Punkte auf Darmstadt gutmachen.

Vor Beginn: Ebenfalls zwei Umstellungen gibt es bei den Gästen. Tim Walter setzt Keeper Marko Johansson und Bakery Jatta auf die Bank. Dafür kehrt die eigentliche Nummer 1 Daniel Heuer Fernandes nach einer Kapselverletzung im Knie und knapp zwei Monaten Pause ins HSV-Tor zurück. Den Platz von Jatta nimmt David Kinsombi ein. Die Hamburger sind in diesem Winter auf dem Transfermarkt noch überhaupt nicht in Erscheinung getreten - abgesehen von der Vertragsverlängerung mit Heuer Fernandes bis 2024.

Vor Beginn: Im Vergleich zum letzten Pflichtspiel vor Weihnachten nimmt Alexander Schmidt aufseiten der Hausherren zwei Veränderungen vor. Anstelle von Robin Becker (Bank) und Morris Schröter (nicht im Kader) rutschen Julius Kade und Winterneuzugang Vaclav Drchal (Leihgabe von Sparta Prag) in die Dresdner Anfangsformation. Oliver Batista-Meier, die zweite Neuverpflichtung der aktuellen Transferperiode, nimmt zunächst auf der Bank Platz.

Vor Beginn: Für den Hamburger SV stehen anfangs folgende elf Spieler auf dem Rasen: Heuer Fernandes - Heyer, Vuskovic, Schonlau, Gyamerah - Meffert, Reis, Kinsombi - Alidou, Glatzel, Kittel.

Vor Beginn: Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Die SG Dynamo Dresden geht die heutige Aufgabe in dieser Besetzung an: Broll - Akoto, Ehlers, Sollbauer, Löwe - Stark, Borrello, Kade - Drchal, Daferner, Königsdörffer.

Vor Beginn: Ab heute wird auch in der 2. Bundesliga wieder gespielt! Mit der Partie zwischen Dynamo Dresden und dem Hamburger SV steht am ersten Spieltag nach der kurzen Winterpause gleich ein Kracher an. Der HSV will mit einem Sieg seine Aufstiegsambitionen untermauern, während es für Dresden gilt, Punkte im Abstiegskampf zu holen.

Vor Beginn: Die Partie des 19. Spieltags wird heute um 18.30 Uhr im Rudolf-Harbig-Stadion in Dresden angepfiffen.

Vor Beginn: Hallo und herzlich Willkommen zum Liveticker der Zweitligabegegnung zwischen Dynamo Dresden und dem HSV.

Dynamo Dresden vs. HSV: 2. Bundesliga heute im Liveticker - Voraussichtliche Aufstellungen
  • Dynamo Dresden: Broll - Akoto, Ehlers, Sollbauer, C. Löwe - Stark - Schröter, Kade - Daferner - Königsdörffer, Borrello
  • Hamburger SV: Heuer Fernandes - Heyer, Vuskovic, Schonlau, Muheim - Meffert - Reis, Kittel - Wintzheimer, Glatzel, Alidou
Dynamo Dresden vs. HSV: 2. Bundesliga heute live im TV und Livestream

Dynamo Dresden vs. HSV seht Ihr heute live nur bei Sky. Das Einzelspiel mit Kommentator Klaus Veltman läuft ab 18 Uhr auf Sky Sport Bundesliga 2 (HD). Als Teil der Zweitligakonferenz könnt Ihr die Partie bei Sky Sport Bundesliga 1 (HD)

Mittels der SkyGo-App oder einem kostenpflichtigen SkyTicket habt Ihr zudem die Möglichkeit, das Duell im Livestream zu verfolgen.

OneFootball bietet das Spiel zum Preis von 3,99 Euro ebenfalls im Livestream an.

Dieses Spiel live verfolgen: Jetzt das SKYTICKET erwerben.

2. Bundesliga: Die Tabelle vor dem 19. Spieltag Platz Mannschaft Spiele Tore Differenz Punkte 1 FC St. Pauli 18 37:23 14 36 2 SV Darmstadt 98 18 41:20 21 35 3 Hamburger SV 18 31:18 13 30 4 FC Schalke 04 18 34:23 11 30 5 1. FC Nürnberg 18 27:21 6 30 6 1. FC Heidenheim 1846 18 23:24 -1 30 7 Werder Bremen 18 32:25 7 29 8 Jahn Regensburg 18 35:28 7 28 9 SC Paderborn 07 18 31:21 10 27 10 Karlsruher SC 18 31:28 3 25 11 Dynamo Dresden 18 20:25 -5 22 12 Holstein Kiel 18 23:30 -7 21 13 Fortuna Düsseldorf 18 23:25 -2 20 14 Hansa Rostock 18 21:31 -10 20 15 Hannover 96 18 14:27 -13 20 16 SV Sandhausen 18 20:36 -16 17 17 Erzgebirge Aue 18 15:30 -15 14 18 FC Ingolstadt 04 18 14:37 -23 10
Ähnliche Shots