Aufregerthemen Schliessen

2:2! Falcao-Doppelpack reicht nicht zum Sieg - Sivasspor entführt einen Punkt aus Istanbul!

Am 28. Spieltag der Spor Toto Süper Lig kommt Galatasaray gegen Sivasspor trotz Falcao-Doppelpack nicht über ein 2:2-Remis hinaus.

Am 28. Spieltag der Süper Lig kam Galatasaray gegen Demir Grup Sivasspor nicht über ein 2:2-Remis hinaus. In der neunten Minute brachte Max Gradel die Gäste in Front, ehe Radamel Falcao in der 14. Minute den Spielstand egalisierte. Tyler Boyd traf in der 38. Minute zur erneuten Gästeführung. In der 68. Minute erzielte Falcao per Handelfmeter seinen Doppelpack zum 2:2-Endstand. Galatasaray steht vor dem Auswärtsduell bei HES Kablo Kayserispor mit 58 Punkten auf Platz zwei. Sivasspor rangiert mit 34 Punkten vorerst auf Platz elf und muss am kommenden Spieltag gegen Fatih Karagümrük ran.

Boyd beschert Sivasspor die Pausenführung

Das ersatzgeschwächte Sivasspor überließ den Hausherren den Ball und lauerte auf Kontergelegenheiten. Die Gelb-Roten hatten bereits nach sieben Minuten über Marcelo Saracchi die Möglichkeit zur Führung, doch Gästekeeper Ali Sasal Vural war zur Stelle. Zwei Minuten später leistete sich Martin Linnes einen großen Patzer, den Gradel zur Führung verwerten konnte. In der 14. Minute wurde Falcao von Ryan Babel angespielt, der Kolumbianer tanzte außerhalb des Strafraums einen Gegenspieler aus und schloss per Distanzschuss zum Ausgleich ab. Im weiteren Verlauf hatte Galatasaray weitere Chancen über Henry Onyekuru und Saracchi, doch beide verfehlten den Kasten. Stattdessen nutzte Boyd einen Abpraller nach einem Schuss von Gradel in der 38. Minute zur Pausenführung für Sivasspor.

Vural rettet das Remis für Sivasspor

Nach dem Seitenwechsel blieben beide Teams ihrer Linie treu. Sivasspor wartete ab und Galatasaray rannte an. Torchancen gab es nicht, bis Ugur Ciftci den Ball im Strafraum an die Hand bekam. Nach Intervention des VAR entschied Referee Ali Sansalan auf Strafstoß. Falcao trat an und traf zum erneuten Ausgleich in der 63. Minute. Im Anschluss ging es ausschließlich in eine Richtung. Galatasaray wollte mit allen Mitteln den Siegtreffer erzwingen. Onyekuru scheiterte zunächst an der Verteidigung, eroberte den Ball jedoch zurück und fand diesmal seinen Meister in Vural. In der fünften Minute der Nachspielzeit wurde Gradel nach einem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. In der Schlussminute rettete Vural zunächst gegen den eingewechselten Kerem Aktürkoglu, anschließend kratzten seine Vorderleute zwei Bälle von der Linie. Somit blieben die Versuche von den “Löwen” erfolglos und Sivasspor sicherte sich einen Punkt.

Aufstellungen

Galatasaray: Muslera – Linnes, Donk (50. Luyindama), Marcao, Saracchi – Antalyali – Onyekuru (79. Turan), Fernandes (79. Dervisoglu), Belhanda (72. Aktürkoglu), Babel (72. Feghouli) – Falcao

DG Sivasspor: Vural – Oguz (84. Okumus), Yalcin, Camara, Ciftci – Erdal – Boyd (89. Koné), Arslan, Fajr, Gradel – Yatabaré (73. Kayode)

T0re: 0:1 Max Gradel (9.), 1:1 Radamel Falcao (14.), 1:2 Tyler Boyd (38.), 2:2 Radamel Falcao (68. Handelfmeter)

Gelbe Karten: Belhanda, Muslera, Marcao, Dervisoglu (Galatasaray) – Gradel, Yatabaré, Vural (Sivasspor)

Gelb-Rote Karte: Gradel (90+5. Sivasspor)

Ähnliche Shots