Aufregerthemen Schliessen

Heino: Streit um seine Millionen

Um das Erbe von Kult-Sänger Heino gab es einen schlimmen Streit. Jetzt berichtet er, wie es dazu kam – und was mit seinen Millionen passieren wird.

Um das Erbe von Kult-Sänger Heino gab es einen schlimmen Streit. Jetzt berichtet er, wie es dazu kam – und was mit seinen Millionen passieren wird.

Sänger Heino (82) kann auf eine jahrelange und sehr erfolgreiche Karriere im Showbusiness zurückblicken. Natürlich sammelte sich über die Zeit auch ein beträchtliches Vermögen an, das in die Millionen gehen soll. Um dieses Geld gab es bereits Zoff – und mit "bild.de" sprach der 82-Jährige jetzt über dieses traurige Kapitel und auch darüber, wer seine Millionen einst erben wird.

Heino und seine Hannelore sind bereits seit 1979 verheiratet. Auch die Schlagerstars Marianne und Michael können mittlerweile auf über 40 Jahre Ehe zurückblicken. Im Interview mit BUNTE.de haben die beiden Anfang 2019 verraten, was ihr Geheimrezept für eine glückliche Ehe ist. 

„Wir haben durchgehalten“: So ehrlich spricht das Volksmusik-Duo über seine Ehe „Wir haben durchgehalten“: So ehrlich spricht das Volksmusik-Duo über seine Ehe

© Hannes Magerstaedt/Getty Images; BUNTE.de

Unsere meistgelesenen Artikel Heino wollte Pflege seiner Hannelore sichern

Vor ein paar Jahren machte Heino klar, dass diejenigen sein Vermögen erben sollen, die ihn und seine Frau Hannelore (78) im Alter pflegen. Diese Aufgabe hatten bereits seit mehreren Jahren Jutta T. (48) und ihr Partner Andreas übernommen. Aus Dank hatte der Sänger dem Paar in seinem Testament wohl schon eine großzügige Summe zugesprochen – wollte dann aber sogar noch durch eine Adoption der beiden sicherstellen, dass sie sich auch nach seinem Tod noch um Hannelore kümmern würden. Das hätte das Paar mit Heinos leiblichen Sohn Uwe Kramm gleichgestellt. 

Hintergrund
Heino und Hannelore Heino und Hannelore Inside
Heino Millionenerbe? Nur für denjenigen, der ihn und Hannelore pflegt

In BUNTE reden der Kultsänger Heino und seine Frau Hannelore über Liebe, Schicksalsschläge, Tod und Romantik nach bald 40 Ehejahren.

Doch diese Idee verwarf der Sänger dann wieder, auch weil Hannelore dagegen war: "Ich hatte ein schlechtes Gefühl, weil Jutta mich zu dieser Adoption immer wieder gedrängt hat. Heute glaube ich, dass es ihr nur um die Ausbeutung unseres Erbes ging." 

Besonders bitter: Jutta und Heino verbindet eine lange Geschichte. Sie war seit Kindertagen ein Fan des Sängers – für sie ging sicher ein Traum in Erfüllung, als sie schließlich für ihn im Haushalt arbeitete. Doch nach der geplatzten Adoption schien von dieser besonderen Verbindung nichts mehr übrig zu sein.

Hintergrund
Heino: „Wer uns pflegt, erbt unsere Millionen“ Heino: „Wer uns pflegt, erbt unsere Millionen“
Heino „Wer uns pflegt, erbt unsere Millionen“

Heino wird 80. IN BUNTE reden der Kultsänger und seine Frau Hannelore über Liebe, Schicksalsschläge, Tod und Romantik nach bald 40 Ehejahren.

Das geschieht mit den Millionen des Kult-Sängers

Als Jutta und ihrem Partner die Adoption versagt blieb, wandte sich Jutta mit einem unfassbaren Brief an Heino. Der Sänger berichtet: "Sie schrieb, dass sie hoffe, dass Hannelore und ich uns beim Sterben an den Händen halten, weil ja dann außer uns niemand mehr da sei. Das hat uns so verletzt, dass wir uns von Jutta und Andreas getrennt haben. Und natürlich haben wir sie auch enterbt." Eine herbe Enttäuschung für Heino.

Doch für sein Millionenerbe hat er zumindest eine Zwischenlösung gefunden: "Hannelore und ich beerben uns gegenseitig. Weitere Gedanken haben wir uns darüber nicht gemacht." Zudem wird auch Heinos Sohn Uwe Kramm seinen Pflichtanteil von 25 Prozent erhalten. Dieser hatte in der Vergangenheit immer wieder für Schlagzeilen gesorgt, wegen des schwierigen Verhältnisses zu seinem berühmten Vater und auch wegen finanzieller Probleme. 

STAR-EMPFEHLUNGEN FÜR DICH

Erhalte sofort alle Neuigkeiten zu deinen Stars, indem du ihnen folgst!

Ähnliche Shots