Aufregerthemen Schliessen

2. Bundesliga: HSV mit zweitem Sieg - Bielefeld kriselt

2. Bundesliga: HSV mit zweitem Sieg - Bielefeld kriselt  RevierSport

Der HSV ist in die Spitzengruppe der 2. Bundesliga zurückgekehrt. Die Tabellenführung hat weiter Jahn Regensburg inne, der sich vom 1. FC Nürnberg 0:0 trennte.

Die Hamburger hatten nach dem emotionalen Spiel gegen Hansa Rostock (0:1) wenige Tage nach dem Tod des Vereinsidols Uwe Seeler etwas gutzumachen. Sie suchten Glatzel, der in der vergangenen Saison 22 Ligatore erzielt hatte. Dreimal (6./18./25.) verpasste der gebürtige Münchner das 1:0, ehe er kurz vor der Halbzeit einköpfte. Der Angreifer hatte den HSV mit zwei Treffern bereits zum Auftaktsieg bei Eintracht Braunschweig (2:0) geschossen.

Regensburg, mit zwei Ligasiegen und dem Erfolg über Europapokalstarter 1. FC Köln im DFB-Pokal furios in die Spielzeit gestartet, hat nach dem umkämpften Duell mit dem Club und sieben Punkten auf dem Konto beste Karten, auch am Ende des Wochenendes Tabellenführer zu sein. Nur der 1. FC Kaiserslautern und der FC St. Pauli, die am Sonntag aufeinandertreffen, können mit einem Sieg mit mindestens vier Toren Differenz noch an die Spitze springen.

Ziemlich weit unten rangiert dagegen 96 - obwohl zunächst alles glatt lief: Havard Nielsen (12.), den Leitl von Bundesliga-Absteiger Greuther Fürth an die Leine mitgebracht hatte, und Cedric Teuchert (36.) brachten die Gäste zweimal in Führung. Paderborn schlug aber durch das Eigentor von Luka Krajnc (28.) sowie den Treffer von Marvin Pieringer (52.) zurück, Kapitän Ron Schallenberg (60.) drehte schließlich die Partie. Felix Platte (89.) erzielte den Endstand.

Im Abendspiel besiegte Hansa Rostock Bundesliga-Absteiger Arminia Bielefeld mit 2:1. Damit bleiben die Ostwestfalen auch nach drei Spieltagen in der 2. Bundesliga sieg- und punktlos.

Ähnliche Shots