Aufregerthemen Schliessen

124. Geburtstag von Katarzyna Kobro - Google zeigt Doodle zum Jubiläum

Den 124. Geburtstag von Katarzyna Kobro würdigt Google heute mit einem Doodle. Der Name dürfte freilich nicht jedem etwas sagen. Wer war die ...

Den 124. Geburtstag von Katarzyna Kobro würdigt Google heute mit einem Doodle. Der Name dürfte freilich nicht jedem etwas sagen. Wer war die Bildhauerin?

##alternative##

Von Allgäuer Zeitung

26.01.2022 | Stand: 00:22 Uhr

Katarzyna Kobro hätte heute 124. Geburtstag feiern können. Google würdigt dieses Datum mit einem schönen Doodle. Wahr ist allerdings auch: Nicht jeder wird die in Russland geborene, polnischen Avantgarde-Bildhauerin und Kunsttheoretikerin Katarzyna Kobro kennen. Hier ein Überblick über Leben und Wirken von Katarzyna Kobro.

Katarzyna Kobro wurde heute vor 124 Jahren, nämlich 1898 in Moskau in eine multikulturelle Familie hineingeboren. Sehr früh interessierte sie sich für Kunst und Wissenschaft und schrieb sich deshalb 1917 an der Moskauer Schule für Malerei, Bildhauerei und Architektur ein, wo sie mit progressiven Gruppen zusammenarbeitete, die russische Kunst neu interpretierte.Dazu gehörte die damalige Haltung der polnischen Avantgarde, Kunst könne durch Massenproduktion in den Alltag integriert werden.

Auf dieser kreativen Grundlage schuf Katarzyna Kobro1920 ihre erste Skulptur – eine Verschmelzung von Metall, Holz, Glas und Kork mit dem Titel „Tos 75 – Struktura. Wenig später zog sie nach Polen, wo sie ihre berühmtesten Werke schuf, etwa die Skulpturenserie „Kompozycja Przestrzenna“ und das Philosophiebuch „Composition of Space: Calculations of Space-Time Rhythm“, welches sie mit ihrem Ehemann Władysław Strzemiński schrieb.

Katarzyna Kobro hätte heute 124. Geburtstag feiern können

Katarzyna Kobro unterzeichnete 1936 das Pariser „Manifeste Dimensioniste“ („Dimensionistisches Manifest“), das die Integration wissenschaftlicher Fortschritte in die Kunst forderte.

Mitte des 20. Jahrhunderts begannen Kunsthistoriker mit der Restaurierung von Kobros Werken, was das Interesse an ihrem Einfluss auf die sozialen und künstlerischen Bewegungen ihrer Zeit neu entfachte. Viele von Kobros verbliebenen Kunstwerken sind derzeit im Museum of Modern Art in New York in der Ausstellung „Collection 1940s–1970s“ 2021 zu sehen.

Lesen Sie auch

Google und die Corona-Impfung

Corona-Impfung in meiner Nähe? Google zeigt heute erneut, wo es lang geht

Google würdigt den 124. Geburtstag von Katarzyna Kobro heute mit einem Doodle. "Auf einen Intellekt, der die Kunstwelt geprägt hat", so der Suchmaschinen-Konzern.

Ähnliche Shots
Die meist populären Shots dieser Woche