Aufregerthemen Schliessen

"Bergdoktor"-Star Gabriel Merz: Er spricht über die Beziehung zu 25 Jahre jüngeren Freundin

Gabriel Merz spricht im Interview über seine neue Serienrolle bei "Der Bergdoktor" und über die Beziehung zu seiner 25 Jahre jüngeren Freundin.

Ab Donnerstag (09.01) konnten "Der Bergdoktor"-Fans den Beginn der 13. Staffel im ZDF sehen. Neu dabei ist ab Januar der Schauspieler Gabriel Merz, 48, der die Rolle des Milchbauern Gregors spielen wird. Der dreifache Vater ist im echten Leben mit der 25 Jahre jüngeren Antonia liiert und spricht in GALA über seinen neuen Job und die Beziehung zu der 23-Jährigen. 

Gabriel Merz: Er hat verschiedene Persönlichkeitsanteile 

GALA: Sie sind ab Januar als Milchbauer Gregor in der Serie Bergdoktor zu sehen. Wie würden Sie den Seriencharakter beschreiben? Gabriel Merz: Gregor ist einer mit guten Absichten, der aber auch einige Joker und Karten in der Hinterhand hat und von denen man nicht so richtig weiß, wie er diese am Ende ausspielt oder nicht. Er ist zwielichtig – zu Beginn erstmal nett, offen und hilfsbereit, aber man kann ihn nicht so richtig durchschauen.

"Der Bergdoktor" bekommt Zuwachs

Neuer Liebesrivale für Martin Gruber

01.07.2019

Sie haben sich bisher gut mit Ihrer Rolle auseinandergesetzt. Sehen Sie Gemeinsamkeiten zwischen Gregor und Ihnen? Ja, auf jeden Fall. Der ist sehr unternehmenslustig und engagiert, in dem was er macht. Er wirkt wie einer, der sehr zuverlässig ist, mit dem man bauen kann, und am Ende ist es dann vielleicht doch nicht so. Da gibt es dann möglicherweise auch schon Übereinstimmungen. Ich bin als Sternzeichen Zwilling und habe deshalb auch verschiedene Persönlichkeitsanteile. 

Eine Frau muss sich sicher sein, was sie von ihm will

Gregor hat ein Auge auf Anne geworfen. Waren Sie selber auch schon einmal in einer solchen Konkurrenzsituation mit einem anderen Mann?  Nicht wirklich, weil ich dann immer sofort zurückziehe. Das passiert, wenn ich das Gefühle habe, ich müsste um eine Frau konkurrieren oder ich könnte diese verlieren, weil da jetzt noch jemand im Spiel ist. Da würde ich komplett das Interesse verlieren. Wenn die Frau sich nicht ganz klar ist, was sie von mir will, dann habe ich auch keine Lust, mich mit ihr auseinander zu setzen. 

Wie steht es denn derzeit um Ihr eigenes Liebesleben? Sie sind aktuell in festen Händen. Es macht jetzt schon 1,5 Jahre Spaß. Funktioniert und läuft gut. 

"Ich bin nur am Geben: für Familie, Beziehung und Beruf"

Wie meistern Sie den Spagat als dreifacher Vater zwischen Beziehung, Kindern und Karriere?  Es ist immer ein Kampf, weil es immer unterschiedliche Rollen sind, die man einnehmen muss. Als Vater sind es ganz andere Aufgaben und ich bin ständig irgendwie auf alle anderen fokussiert und gucke, dass die Familie möglichst ruhig und konfliktfrei funktioniert. Das ist anstrengend und schwierig, die richtigen Pausen zu finden, in denen man Energie tanken kann. Weil man eigentlich nur am Geben ist: für die Familie, in der Beziehung und im Beruf.

Wie würden Sie Ihre Beziehung beschreiben? Wie haben Sie sich kennengelernt?  Wir haben uns über „Tinder“ (Dating-App, Anm. d. Red.) kennengelernt, sie hat mich angeschrieben. Ein Freund von mir hat damals gesagt ‘Ey probier Tinder mal aus, du mit deinen Katastrophenbeziehungen‘. Das war bei meiner Freundin Toni genauso, dass sie ein paar gescheiterte Beziehungen hinter sich hatte. Ich habe ihr aber gar nicht geschrieben, sondern sie hat mich angeschrieben. Ich dachte, die ist 25 Jahre jünger als ich und das kann doch nichts werden. Sie ist dann hartnäckig geblieben, und dann haben wir uns irgendwann in Berlin getroffen. Seitdem sehen wir uns eigentlich ununterbrochen und wohnen seit einem knappen Jahr zusammen. 

Laura Müller

Endlich! Sexy "Playboy"-Fotos enthüllt

08.01.2020
Laura Müller in der PLAYBOY Februar-Ausgabe
"Michael Wendler und Laura sind aufmerksamkeitssüchtig"

War der deutliche Altersunterschied in Ihrem Freundeskreis jemals Thema? Es war bei allen ein Thema, genauso wie bei mir. Alle, die uns dann zusammen erlebt haben, sind von einer kritischen Haltung umgeschwenkt und haben gesehen, dass wir uns guttun. Als wir fremde Leute getroffen haben, oder aber auch auf die eigene Verwandtschaft, waren alle ein bisschen misstrauisch, aber je länger wir zusammen sind, desto weniger gelten gegnerische Argumente. 

Michael Wendler und Laura Müller haben ebenfalls einen großen Altersunterschied und kassieren öfter mal einen Shitstorm. Wie denken Sie darüber? Die haben einen ganz anderen Shitstorm. Dadurch, dass sie sich wahnsinnig in den Vordergrund drängen und unglaublich aufmerksamkeitssüchtig sind. Das hat aber auch damit zu tun, dass sie sich ständig in die Presse drängen und die Aufmerksamkeit, egal durch was, für sich gewinnen möchten. Menschen halten das für unseriös und verachtungswürdig. Dieter Bohlen hat auch eine viel jüngere Freundin, aber da ist es nicht das Thema, da Menschen dort nicht das Gefühl haben, dass es gefakt ist. 

Andrea Gerhard

Der "Bergdoktor"-Star macht eine Mode-Diät

30.11.2019
Andrea Gerhard
Er möchte ein gemeinsames Kind mit seiner Freundin

Sie bringen drei Kinder mit in Ihre Beziehung, war das von Anfang an ein Thema oder gab es Probleme? Natürlich ist das ein Thema, weil Kinder einfach bestimmte Energiemengen und Zeit in Anspruch nehmen. Ich habe aber von Anfang an gesagt, dass ich keine Lust auf eine Beziehung habe, wenn die Frau nicht zu meinen Kindern stehen würde.

Wünscht sich Ihre Freundin denn selber Kinder? Könnten Sie sich vorstellen, nochmal Vater zu werden?  Sie wünscht sich auf jeden Fall Kinder und ich mir auch. Aber ich möchte meine Kinder jetzt erstmal großkriegen. Die sind 16 Jahre alt und deshalb schiebe ich ein weiteres Kind noch nach hinten. Wir werden ein Kind kriegen, aber bei zwei Kindern muss ich noch überzeugt werden. 

Star-Kinder

Die süßen Sprösslinge der Stars

Er ist in seiner Kindheit von der Schule geflogen 

Sie waren laut eigener Aussage in der Vergangenheit ein sehr schwieriger Fall und sind sogar von der Schule geflogen. Beeinflusst das Ihre Beziehung zu Ihren eigenen Kindern – sind Sie strenger? Ja, ich bin ohne Vater groß geworden und ich hatte das Vergnügen von morgens bis abends machen zu können, was ich will. Das funktioniert irgendwann nicht mehr, wenn man größer wird. Das habe ich alles erst später gelernt, indem ich massiv gegen Wände geknallt bin. Da versuche ich in der Beziehung mit meinen Kindern zu sorgen, dass die schon viel früher das Verhältnis zu bestimmten Dingen bekommen. 

Verwendete Quellen: Eigenes Interview, Instagram

Ähnliche Shots