Aufregerthemen Schliessen

Landtagswahl Sachsen-Anhalt live: Wer wird stärkste Partei? AfD löst Ängste in jüdischer Gemeinde aus

Das deutsche Superwahljahr 2021 geht mit der Landtagswahl Sachsen-Anhalt weiter. Alle wichtigen Meldungen im FR-News-Ticker.

Alle Autoren

    schließen
  • Sebastian Richter

  • Katja Thorwarth

    Katja Thorwarth

  • Lukas Rogalla

    Lukas Rogalla

Das deutsche Superwahljahr 2021 geht mit der Landtagswahl Sachsen-Anhalt weiter. Alle wichtigen Meldungen im FR-News-Ticker.

  • Heute wird der Landtag von Sachsen-Anhalt zum achten Mal gewählt.
  • Die Wahl in Sachsen-Anhalt gilt als wichtiges Signal auch für die Bundestagswahl im September*.
  • Alles Wichtige zur Landtagswahl Sachsen-Anhalt verfolgen Sie bei uns im News-Ticker.

>>> Ticker aktualisieren

+++ 17.15 Uhr: Die Wahlbeteiligung bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt bleibt niedrig. Wie das Statistische Landesamt nun meldet, lag sie um 16 Uhr bei 41 Prozent. Das sind 6,1 Punkte weniger als noch vor fünf Jahren. Damals hatten zu diesem Zeitpunkt immerhin 47,1 Prozent aller Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben.

+++ 16.15 Uhr: Bis 18 Uhr haben die Wahllokale noch geöffnet. Doch bereits am frühen Nachmittag sind erste Meldungen zur Wahlbeteiligung in Sachsen-Anhalt* eingetroffen. Um 12 Uhr lag die vorläufige Beteiligung bei 22,4 Prozent. Bei der letzten Landtagswahl vor fünf Jahren war sie zum selben Zeitpunkt höher. Das könnte sich auf das Ergebnis auswirken und ob die CDU oder die AfD stärkste Partei im Land wird.

Landtagswahl Sachsen-Anhalt: Sorge bei jüdischer Gemeinde wegen AfD

+++ 13.28 Uhr: Bei der jüdischen Gemeinschaft in Sachsen-Anhalt sorgt die AfD für Verunsicherung. In Dessau und Magdeburg entstehen zwei neue Synagogen, das Leben wird in der Öffentlichkeit wieder sichtbarer. Das Land wird zudem die Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Gemeinden ausweiten. Kosten für Wachpersonal und Umbauten werden übernommen.

Mit Bildungsprogrammen und Recherchestellen soll der Kampf gegen Antisemitismus verstärkt werden. Doch der Angst vor antisemitischer Gewalt bleibt bestehen. Alle im Landtag vertretenen Parteien versprechen Unterstützung – einzig die AfD äußert sich im Wahlprogramm nicht zur jüdischen Gemeinschaft. Wadim Laiter, Gemeindevorsteher in Magdeburg, sagte gegenüber der Tageszeitung, dass er die AfD „nicht als demokratische Partei“ verstehe. Sollte sie an die Macht kommen, könne er sich keine Zukunft mehr in Sachsen-Anhalt vorstellen. Er erinnerte an die Aussage von Alexander Gauland, dass die NS-Zeit lediglich ein „Vogelschiss“ in der deutschen Geschichte sei.

SPD-Kandidat Igor Matviyets, ebenfalls Jude, hätten die jüngsten Umfragen vor der Landtagswahl beunruhigt. Jede Person, die es verunsichere, wenn ein Viertel der Wähler:innen für Rechsextreme stimmt, könne er verstehen.

Die AfD könnte bei der Landtagswahl Sachsen-Anhalt stärkste Kraft werden.

© Florian Gaertner/photothek.de via www.imago-images.de

Landtagswahl Sachsen-Anhalt: Wird CDU oder AfD stärkste Partei?

+++ 12.17 Uhr: Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt wird die Wahlbeteiligung eine wichtige Rolle spielen. 2016 gaben 61 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab – 39 Prozent allerdings nicht. So wird in den sozialen Medien dazu aufgerufen, in jedem Fall wählen zu gehen. Bei Twitter trendet der Hashtag #ltwsa21. Grundsätzlich scheint es zwei Strömungen zu geben: Aufrufe zur Stimmabgabe für die AfD, und Aufrufe, überhaupt Wählen zu gehen, um die AfD zu schwächen. Erste Ergebnisse und Prognosen werden für den Abend erwartet.

+++ 11.05 Uhr: Bei der Landtagswahl haben die ersten Spitzenkandidat:innen ihre Stimme abgegeben. Wie der MDR berichtet, haben bereits Eva von Angern, Kandidatin der Linken, und Reiner Haseloff, amtierender Ministerpräsident und CDU-Kandidat, gewählt. Noch soll es bei den Wahllokalen ruhig zugehen.

In Sachsen-Anhalt wird gewählt. Der CDU und der AfD steht ein knappes Ergebnis bevor. (Symbolbild)

© Jan Woitas/dpa

Landtagswahl Sachsen-Anhalt: CDU oder AfD - Kopf-an-Kopf-Rennen steht bevor

+++ 08.40 Uhr: 1,8 Millionen Sachsen-Anhalter sollen heute über die Regierung der kommenden fünf Jahre entscheiden. Die Abstimmung gilt als letzter Stimmungstest vor der Bundestagswahl am 26. September - und birgt politische Sprengkraft: Zwar kann Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) laut Umfragen damit rechnen, erneut eine Regierung bilden zu können. In einigen Befragungen sagten die Demoskopen aber ein Kopf-an-Kopf Rennen um den Wahlsieg mit der AfD voraus.

Landtagswahl Sachsen-Anhalt: CDU oder AfD - Wer wird die stärkste Kraft?

Update vom Sonntag, 07.50 Uhr: In Sachsen-Anhalt wird am Sonntag (08.00 Uhr) ein neuer Landtag gewählt. Rund 1,8 Millionen Wahlberechtigte sind aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Ministerpräsident Reiner Haseloff kämpft für einen Wahlsieg der CDU und für eine dritte Amtszeit. In Umfragen lagen die regierenden Christdemokraten meist vorn, teilweise allerdings knapp gefolgt von der AfD, die erneut mit einem starken Ergebnis rechnen kann. Die FDP kann auf einen Wiedereinzug in den Landtag hoffen.

Nach der Wahl wäre den aktuellen Umfragen zufolge eine Fortsetzung der derzeit regierenden Kenia-Koalition von CDU, SPD und Grünen möglich. Denkbar sind aber auch ein schwarz-rot-gelbes oder schwarz-grün-gelbes Bündnis. Die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt gilt als letzter Stimmungstest vor der Bundestagswahl am 26. September.

Reiner Haseloff und seine Frau haben bereits bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt abgestimmt.

© Jan Woitas/dpa

Landtagswahl Sachsen-Anhalt: Wer wird stärkste Kraft?

Erstmeldung: Magdeburg – Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg haben im März vorgelegt. Nun setzt Sachsen-Anhalt das Superwahljahr 2021* fort und wählt einen neuen Landtag. Die CDU läuft eventuell Gefahr, ihren Status als stärkste Partei an die AfD zu verlieren. Auch wird gespannt auf Mitteldeutschland geblickt: Die Landtagswahl Sachsen-Anhalt* ist ein echter Stimmungstest für die CDU vor der Bundestagswahl 2021*.

In der Woche vor der Landtagswahl gab es bereits ordentlich Krach. So wurde Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU), der eine dritte Amtszeit anstrebt, im TV-Duell des MDR nicht nur von den Linken, sondern auch den eigenen Koalitionspartnern SPD und Grünen attackiert. Kritik gab es vor allem an der Bildungspolitik und dem Umgang mit der Corona*-Krise. Haseloff schiebt die Schuld für schlechte Umfragewerte seiner Partei derweil auf die Bundesregierung. Wichtige Themen für Sachsen-Anhalt sind außerdem der Strukturwandel in der Energieversorgung sowie die Landwirtschaft.

Landtagswahl Sachsen-Anhalt 2021: Was ist wichtig?
  • Die Landtagswahl Sachsen-Anhalt findet alle fünf Jahre statt.
  • Die Wahllokale öffnen um 8 Uhr und schließen um 18 Uhr.
  • Erste Ergebnisse und Hochrechnungen zur Landtagswahl Sachsen-Anhalt* gibt es am Sonntagabend.
  • Die Kandidaten zur Landtagswahl Sachsen-Anhalt* im Überblick.
Landtagswahl Sachsen-Anhalt am 6. Juni 2021: Letzte Umfragen vor der Wahl

Umfragen zur Landtagswahl Sachsen-Anhalt* versprechen ein enges Rennen. Am Sonntag wird sich zeigen, ob die CDU stärkste Kraft im Parlament bleibt, oder ob sie von der AfD abgelöst wird. Ein Meinungsforschungsinstitut sieht die Rechtspopulisten derzeit vorn. Weil die Christdemokraten in einigen Fragen sogar mit der AfD und gegen ihre Koalitionspartner gestimmt hatte und ein AfD-naher Politiker zur neuen Spitze der Werteunion* gewählt worden war, sind Diskussionen über eine mögliche Koalition* aufgekommen. Die Christdemokraten bemühen sich nun um eine klare Abgrenzung von der AfD.

Datum Institut CDU AfD Linke SPD Grüne FDP Freie Wähler Sonstige 03.06.2021 Forschungsgruppe Wahlen (ZDF) 30 % 23 % 11,5 % 10 % 9 % 6,5 % 3 % 7 % 27.05.2021 Infratest Dimap (ARD) 28 % 24 % 10 % 11 % 9 % 8 % 3 % 7 % 26.05.2021 INSA (Bild) 25 % 26 % 13 % 10 % 11 % 8 % n.a. 7 %

Doch selbst wenn sich die AfD als stärkste Kraft durchsetzen sollte: Ein Bündnis mit ihr wird wohl keine Partei im Landtag eingehen wollen. Basierend auf Umfragen wären eine „Jamaika“- (CDU, Grüne, FDP), „Kenia“- (CDU, SPD, Grüne) „Simbabwe“- (CDU, SPD, Grüne, FDP) oder „Deutschland“-Koalition* am ehesten denkbar. Die derzeit regierende Kenia-Koalition entstand 2016 eher aus Not heraus. 2020 zerbrach das Bündnis sogar fast. Fest steht: Sachsen-Anhalt stehen nach der Landtagswahl Wochen harter Koalitionsverhandlungen bevor. (Lukas Rogalla) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Florian Gaertner/photothek.de via www.imago-images.de

Ähnliche Shots