Aufregerthemen Schliessen

Wahl in Sachsen-Anhalt: CDU gewinnt, AfD zufrieden

Die CDU von Ministerpräsident Haseloff wird klar stärkste Kraft bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt und holt über 35% der Stimmen.
.css-n8hqbv{margin-bottom:60px;margin-top:60px;}h3+.css-n8hqbv,h4+.css-n8hqbv{margin-top:32px;}.css-n8hqbv:last-child{margin-bottom:0;}@media print{.css-n8hqbv{break-inside:avoid;}}

Die CDU hat die Landtagswahl von Sachsen-Anhalt gewonnen - und damit den letzten Stimmungstest vor der Bundestagswahl im Herbst. Sie holt laut der aktuellen Hochrechnung der Forschungsgruppe Wahlen 36 Prozent der Stimmen und landet damit deutlich vor der AfD, die Stimmen verloren hat und auf etwa 23 Prozent kommen dürfte. Auch Linke und SPD büßten ein, die Grünen legten zu, die FDP hat den Einzug in den Landtag geschafft.

Denkbar sind nun mehrere Dreier-Koalitionen unter Führung der CDU: eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit SPD und Grünen, eine Koalition mit SPD und FDP oder eine Koalition mit Grünen und FDP.

Live Ticker

Der Wahlsieger, Ministerpräsident Reiner Haseloff, sagte: "Die Erleichterung ist groß und die Freude ebenfalls." Mit Blick auf die Bundestagswahl Ende September forderte er Geschlossenheit der Union: "Nur gemeinsam können wir gewinnen."

Vor fünf Jahren hat die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt ein kleines politisches Beben ausgelöst, aus dem Stand kam die AfD damals auf 24,3 Prozent der Wählerstimmen. Stärker war nur die CDU mit 29,8 Prozent. Es folgte die erste Kenia-Koalition aus Union, SPD und Grüne in einem deutschen Landtag. Verfolgen Sie alle Entwicklungen im Liveticker:

Ähnliche Shots