Aufregerthemen Schliessen

Wahl in Sachsen-Anhalt: Vorläufiges Endergebnis

Die CDU von Reiner Haseloff erhält gut 37 Prozent. Für eine stabile Regierung in Sachsen-Anhalt sind vier Koalitionen möglich.
.css-n8hqbv{margin-bottom:60px;margin-top:60px;}h3+.css-n8hqbv,h4+.css-n8hqbv{margin-top:32px;}.css-n8hqbv:last-child{margin-bottom:0;}@media print{.css-n8hqbv{break-inside:avoid;}}

"Die Erleichterung ist groß und die Freude ebenfalls", sagte Reiner Haseloff, der alte und wohl auch neue Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt. Nach der Landtagswahl sind dort mehrere Dreier-Koalitionen unter Führung der CDU möglich: eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit SPD und Grünen, eine Koalition mit SPD und FDP oder eine Koalition mit Grünen und FDP. Auch ein Zweier-Bündnis aus CDU und SPD, das man unter diesen Bedingungen kaum große Koalition nennen kann, hätte eine Mehrheit.

Die Entwicklungen des Wahlabends zum Nachlesen:

Live Ticker
Ähnliche Shots