Aufregerthemen Schliessen

Apple WWDC 2021 – alle Neuheiten zum Nachlesen im Liveticker!

Die Apple-Entwicklerkonferenz WWDC 2021 startet am 7. Juni um 19 Uhr. Im TECHBOOK-Liveticker verpassen Sie nichts.

Von Andreas Filbig | 07. Juni 2021, 18:40 Uhr

Um 19 Uhr startet die diesjährige Apple WWDC mit der großen Keynote. Die Entwicklerkonferenz findet insgesamt vom 7. bis 11. Juni 2021 statt. Neben ersten Einblicken in iOS 15 und macOS 12 erwarten wir auch neue Hardware. Im TECHBOOK-Liveticker verpassen Sie kein Detail.

Die Keynote wird auch in diesem Jahr wieder per Stream direkt aus dem Apple Park übertragen. Am 7. Juni um 19 Uhr MEZ geht es los. Ansehen können sich Interessierte die Übertragung sowohl über die Apple Developer-App, die Apple-TV-App oder einfach die Webseite des Herstellers, aber auch über YouTube. Auch TECHBOOK wird heute Abend live vom Event berichten. Folgen Sie doch einfach unserem Live-Ticker.

Liveticker zum Nachlesen Alle Neuheiten der WWDC 2021

20:45 Uhr: Die WWDC 21 endet. Alle Infos zu iOS 15 und iPadOS 15 finden Sie in unserem Artikel:

20:36 Uhr: Warum heißt es eigentlich Entwicklerkonferenz? Achja richtig, jetzt gibt es nämlich News für Entwickler. Es wird Verbesserungen in der hauseigenen Programmierer-App „Swift“ geben. Mit „Parallelität“ können Mehrkern-Systeme besser genutzt werden. Wer nicht selbst programmiert, ist jetzt erstmal raus.

Das neue macOS heißt „Monterey“

20:30 Uhr: Auch bei Safari auf dem Mac gibt es kleine Anpassungen. Tabgruppen sollen zum Beispiel das Surfen vereinfachen. Die Tabgruppen sind dann auf allen Apple-Geräten verfügbar.

20:26 Uhr: „AirPlay to Mac“ bindet den Mac besser ins Apple-Universum ein. Man kann damit beispielsweise Musik vom iPhone auf dem Mac abspielen.

20:21 Uhr: Auch auf dem Mac soll man in Zukunft Filme, Nachrichten und Co. mit anderen teilen bzw. zusammen schauen. Die Funktion „Universal Control“ macht ein iPad zum zweiten Bildschirm des Macs/MacBooks. Man kann das iPad über das Trackpad oder eine Maus steuern und Dateien austauschen. Eine wirklich coole Funktion, die nicht auf zwei Geräte begrenzt ist. So lassen sich auch drei Bildschirme bzw. Geräte in Reihe schalten.

HomeKit und AppleTV

20:20 Uhr: Im Bereich HomeKit dürfte wohl am interessantesten sein, dass sich HomePod minis bald mit dem AppleTV 4K verbinden lassen. Ansonsten ging es auch hier wieder um gemeinsames Schauen. Dafür benötigt aber jeder ein entsprechendes Streaming-Abo.

WatchOS 8 will fit machen und überarbeitet Foto-App

20:12 Uhr: Man kann nun Fotos als Hintergründe festlegen, die sich dann leicht bewegen, wenn man auf die Uhr schaut. Auch die Foto-App der Watch wurde überarbeitet. Wir sind uns nicht sicher, wie viele Nutzer wirklich Fotos auf der kleinen Apple Watch schauen – zumindest soll das nun besser gehen.

20:10 Uhr: Apple führt neue Workouts ein und bietet die Möglichkeit Tai-Chi zu machen.

20:08 Uhr: Weiter geht es mit WatchOS 8: Die Apple Watch kann in Zukunft auch die Atem-Frequenz beim Schlafen messen.

Neue Gesundheitsfunktionen

20:00 Uhr: Drei neue Funktionen sollen die Gesundheits-Überwachung verbessern. Als erstes „Mobility“. Die Funktion „Walking Steadiness“ misst wie schnell und gleichmäßig man läuft. Abweichungen werden über die Health-App gemeldet. Dort finden sich auch Übungen.

Die beiden weiteren sind „Labs“ und „Trends“. Labs beinhaltet Informationen zu Fachbegriffen und „Trends“ überwacht weiter die Gesundheit auf Basis von regelmäßigen Messungen.

Privatsphäre-Bemühungen

19:56 Uhr: Mit „iCloud+“ erhöht Apple die Privatsphäre im Apple-Universum mit „Private Relay“ und „Hide my Email“. Der Preis von iCloud erhöht sich dadurch nicht.

19:52 Uhr: Apple führt einen neuen Privatsphäre-Report ein. So können Nutzer sehen, wann auf eigene Daten zugegriffen wird und mit wem sie geteilt werden.

Apple spendiert iPadOS neue Funktionen

19:48 Uhr: Spannende Neuerung für iPads. Man kann nun direkt Apps programmieren.

19:46 Uhr: iPads bekommen „Auto Translate“. Eine Funktion zur leichten Übersetzung. Außerdem wurde die Notzen-Funktion geringfügig verbessert.

19:41 Uhr: Das neue iPadOS führ „Multitasking“ ein. Damit lassen sich zwei Apps im Splitscreen öffnen. Dazu gibt es noch die sogenannte „Shelf“ um weitere Apps im Splitscreen schnell zu erreichen. Diese Funktion ist nicht wirklich neu und war lange überfällig, finden wir.

19:39 Uhr: Das war es zunächst mit iOS 15. Kollegin Rita Deutschbein sitzt bereits am ausführlichen Übersichtsartikel. Weiter geht es mit iPadOS. Die Oberfläche wurde angepasst und es gibt nun eine App-Bibliothek auf dem Home-Screen.

Neue Funktionen von iOS 15

19:35 Uhr: iOS 15 bringt neue Funktionen für AirPods Pro. Am wichtigsten: AirPods Pro und Max landen in der „Wo ist?“-Funktion. Der Rest sind vor allem Soundanpassungen.

19:30 Uhr: Meg Frost stellt das neue Apple Maps vor. Mehr dazu in unserer Zusammenfassung. Es eilt nämlich nicht. Eine Einführung in Deutschland wird es dieses Jahr nicht mehr geben. UK, Spanien und Portugal bekommen es in Europa zuerst.

19:27 Uhr: Weiter geht es mit Apple-Wallet. Es werden vor allem neue Schlüssel-Features gezeigt. Man soll beispielsweise Hotelschlüssel oder Mitarbeiterausweise hinterlegen können und so Zutritt zu Gebäuden bekommen. Auch der Ausweis kann hinterlegt werden. Alles nett, aber wohl fast nur in den USA und zunächst nur sehr begrenzt nutzbar.

19:24 Uhr: Chelsea Bournette zeigt die neuen Funktionen der Foto-Galerie. Fotos können automatisch verbessert werden und Memorys können viel umfangreicher erstellt werden. So können kleine Filmchen mit Musik erstellt werden. Sieht cool aus, erfordert aber Apple Music und ist sehr stark in den Apple-Kosmos integriert.

19:21 Uhr: Craig stellt „Livetext“ vor. Die Funktion kann Text auf Fotos auslesen.

19:17 Uhr: Zurück zu Craig. Notifications werden in iOS 15 überarbeitet. Sie sehen etwas anders aus und können besser verwaltet werden. Im Allgemeinen geht es aber auch darum, anderen mitzuteilen, was man gerade tut bzw. selbst weniger abgelenkt zu werden.

19:14 Uhr: Mindy Borovsky stellt neue Funktionen im Bereich „Nachrichten“ vor. Diese sollen durch neue Teilen-Funktion relevanter im Messaging werden, vermuten wir.

Facetime attackiert Video-Call-Dienste mit neuen Funktionen

19:09 Uhr: Auch im Bereich des Videos ändert sich etwas. Apple führt Funktionen aus etablierten Programmen ein. Es ist klar, was Facetime werden soll. Ein Tool, um auch geschäftlich miteinander zu callen. Darüber hinaus aber auch private Funktionen, wie Share Play. Damit kann man gemeinsam Musik hören oder Serien bzw. Filme schauen. Letzteres kann auch über Apple-TV auf den Fernseher geworfen werden und funktioniert nicht nur mit Apple-Apps. Alles soll immer synchron bleiben.

19:06 Uhr: Sein Kollege Craig Federighi stellt das neue iOS 15 vor. Als erstes Thema widmet sich Craig „Facetime“. Apple führt „Spatial Audio“ ein. Die Funktion verbessert den Sound. Die Stimmen der anderen Anrufteilnehmer kommen aus unterschiedlichen Richtungen. Außerdem wurde die Geräuschunterdrückung verbessert.

19:05 Uhr: Tim Cook legt direkt mit iOS 15 los!

19:04 Uhr: Apple-CEO Tim Cook begrüßt auf einer virtuellen Bühne das aus Animojis bestehende Publikum.

19:00 Uhr: Die WWDC startet mit einem lustigen Filmchen, in dem Apple-Mitarbeiter erklären, wie sie sich den Start der WWDC vorstellen.

Übersicht

TECHBOOK fasst im Folgenden zusammen, welche Neuerungen uns auf der Entwicklerkonferenz in diesem Jahr erwarten könnten.

Gerüchte im Vorfeld: Was könnte Apple vorstellen? Zeigt Apple auf der WWDC 2021 neues MacBook Pro?

Besonders im Fokus der WWDC 2021 steht mögliche neue Hardware, die Apple zeigen könnte. Allen voran sind komplett überarbeitete MacBook-Pro-Modelle komplett ohne Apple-Logo auf der Front im Gespräch. Die Laptops sollen mit einem neuen Chip namens M1X laufen – einer leicht verbesserten Version des M1-Prozessors, den Apple seit Ende 2020 in seinen MacBooks verbaut. Die neuen ARM-SoCs bieten laut „Bloomberg“ mehr Kerne als bisher – auch im Grafikbereich – und erlauben offenbar den Einsatz von mehr als nur zwei Thunderbolt-Anschlüssen. Beim Arbeitsspeicher könnten Modelle mit bis zu 64 GB RAM zur Verfügung stehen. Bislang lag das Maximum bei 16 GB.

Interessant ist auch die Vermutung, dass Apple in den neuen MacBooks wieder einen SD-Kartenleser und HDMI-Anschlüsse integrieren könnte. Zudem könnte sich die kleine Version des Laptops nun auf eine Bildschirmdiagonale von 14 Zoll vergrößern. Dabei vermuten einige Marktbeobachter, dass Apple eventuell die HDR-fähige Mini-LED-Technologie vom iPad Pro 2021 auf das MacBook übertragen wird.

Neuer Mac Mini?

Womöglich sehen wir auf der WWDC 2021 von Apple auch einen neuen Mac Mini. Er soll kompakter als bisher sein und den Quellen zufolge mit dem gleich M1X-Chip laufen wie die neuen MacBook-Pro-Modelle. Allerdings sind wohl nur zwei statt vier Anschlüsse an Bord.

iOS 15, watchOS 8 und macOS 12?

Erste Einblicke könnte Apple auf der WWDC 2021 auch in seine neue Software für iPhones, Apple Watches und Macs geben. Der offizielle Release der Firmware ist allerdings erst im Herbst geplant. Die aktuellen iPhones sind in jedem Fall für ein Update auf iOS 15 vorgesehen. Es gibt aber auch einige wenige Modelle, die Apple nicht mehr aktualisieren wird. Welche das sind, können Sie hier nachlesen: iPhones, die kein Update auf iOS 15 bekommen sollen.

Bislang ist noch recht wenig über die neue Software bekannt. In der Regel veröffentlicht Apple die erste Beta-Version von iOS erst nach der WWDC 2021. Und spätestens dann werden nach und nach auch genauere Details bekannt werden. Laut einem Bloomberg-Report sollen iOS 15 und iPadOS 15 unter anderem neue Möglichkeiten zur Verwaltung von Benachrichtigungen erhalten, die beispielsweise die Anzeige auf dem Sperrbildschirm betrifft. Außerdem sind wohl neue Gesundheitsfunktionen in der Health-App vorgesehen.

Ähnliche Shots
Die meist populären Shots dieser Woche